Header Header Header
   Detailsuche »

Station 16 - Erich Heckel

Dorf am See, 1959

Beschreibung

Standort: Hauptstrasse 138, Gaienhofen-Hemmenhofen

Nachlass Erich Heckel (1883-1970), Hemmenhofen Motive aus seiner unmittelbaren Umgebung, wie der Blick aus seinem Atelier auf das „Dorf am See“ erscheinen in zurückhaltendem Kolorit und auf wenige, großzügig stilisierte Flächenformen beschränkt.

Erich Heckel, einer der bedeutendsten Künstler des deutschen Expressionismus, kommt 1944, nach der Zerstörung seiner Berliner
Atelierwohnung, auf die Höri. Die Bodenseelandschaft gewinnt für Heckel in dieser Zeit malerisch an Bedeutung. Ab 1955 lebt er zurückgezogen in Hemmenhofen. Er stirbt 1970 in Radolfzell.

Standort der Stele:
An der Hauptstraße neben dem Landgasthaus-Hotel Kellhof, bei der Abzweigung Mühlbachweg, (gegenüber der Abzweigung Kirchsteig). Das Original ist im Hermann- Hesse-Höri-Museum in Gaienhofen zu sehen.

Anschrift

Hermann Hesse Höri Museum
Kapellenstr. 8
78343 Gaienhofen
Telefon +49(0) 7735 44 09 49
info@hermann-hesse-hoeri-museum.de

frei zugänglich / immer geöffnet
freier Eintritt

Reiseauskunft der Bahn

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.