Header Header Header Header Header
   Detailsuche »

Station 13 - Walter Waentig

Unterseelandschaft, 1920

Beschreibung

Die Höri mit ihren Wiesen, Obstbäumen und den ufersäumenden Pappeln bietet immer wieder Motive für seine Landschaftsmalerei. Davon zeugt das kleine, stimmungsvolle Bild mit Blick auf die Unterseelandschaft, das Waentig (1881-1962) mit breitem, bewegten Pinselstrich ganz unmittelbar auf die Leinwand gebannt hat.

Der aus Sachsen stammende Portrait- und Landschaftsmaler kommt 1919 nach Gaienhofen. Er engagiert sich aktiv für den Natur-
und Umweltschutz.

Standort der Stele:
Von der Hauptstraße Gaienhofen in die Straße Zur Hohenmarkt Richtung Weiler abbiegen, Abzweigung Ludwig-Finckh-Weg
links Richtung Grillplatz oder nach dem Bauhof links Richtung Balisheim, 1. Abzweigung links Richtung Grillplatz, neben dem Steinkreuz, Nähe Parkbank, Parkplätze beim Bürgerhaus, Rathaus oder bei der Höri-Halle. Das Original ist im Hermann-Hesse-
Höri-Museum in Gaienhofen zu sehen.

Anschrift

Hermann-Hesse-Höri-Museum
Kapellenstr. 8
78343 Gaienhofen
Telefon +49(0) 7735 44 09 49
info@hermann-hesse-hoeri-museum.de

frei zugänglich / immer geöffnet
freier Eintritt

Reiseauskunft der Bahn

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.