Header Header Header Header Header
   Detailsuche »

Allensbach entdecken - Rundweg mit Panoramablick über den See

Kondition 
Erlebnis 
Landschaft 

Ideale Wandertour mit Panoramablick über den See, um Allensbach kennen- und lieben zu lernen.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Rathausplatz Allensbach

Zielpunkt der Tour:

Rathausplatz Allensbach

Beschreibung

Genießen Sie auf diesem Rundweg vom Höhrenberg zum Fohrenbühl den Blick über Allensbach, den Untersee, die Insel Reichenau und bei gutem Wetter bis hin zu den Alpen. Lernen Sie auf dieser Tour mit zwei kurzen Anstiegen Allensbach aus einer anderen Perspektive kennen. Unterwegs laden idyllisch gelegene Sitzplätze zu einer kleinen Rast ein. Der Weg führt ein Stück entlang der Kunstroute Untersee.

Wegbeschreibung

Wir starten unsere Tour am Rathausplatz in Allensbach. Von hier aus überqueren wir die Straße an der Fußgängerampel und folgen der kleinen Gasse zwischen dem Café am Rathaus und dem Asia Restaurant bis oben zur Höhrenbergstraße. Dort angekommen, führt auf der gegenüberliegenden Straßenseite eine Treppe zum Aussichtspunkt auf den Höhrenberg hinauf (s. Wegweiser an der Laterne und an der Treppe). Jetzt heißt es also erst einmal, den Stufen nach oben zu folgen und den Berg zu erklimmen. Oben angekommen, wird man mit einem wunderschönen Panoramablick über Allensbach, den Gnadensee, die Insel Reichenau und bei gutem Wetter bis hin zu den Alpen belohnt. Nach einer kurzen Pause geht es weiter in Richtung evangelische Gnadenkirche (rote Kirche, rechts laufen bei Blickrichtung zum See). Hier befindet sich auch die Stele Nr. 7 der Kunstroute Untersee. Kurz vor der Kirche biegen wir nach rechts ab und laufen an der Kirche vorbei bis zur nächsten Kreuzung. Dort biegen wir nach links ab und dann direkt wieder nach rechts, um so die Senke zwischen Sportplatz und Sporthalle zu durchqueren. Am Ende der Straße angekommen, folgen wir dem Weg nach rechts und nach ca. 80m (kurz vor dem Kindergarten) geht links ein Feldweg ab. Diesem Feldweg folgen wir bis zum Feldkreuz. Dort stoßen wir auf eine kleine Straße Richtung Kaltbrunn und folgen dieser nach rechts. Auf dieser Straße führt eine Brücke über die B33, diese Brücke überqueren wir. Nach kurzer Zeit erreichen wir ein weiteres Feldkreuz auf der linken Seite. Hier gehen links zwei Wege ab, wir folgen dem linken, nicht asphaltierten Weg bis hoch auf den Fohrenbühl. Auf der Kuppe des Fohrenbühls genießt man eine herrliche Aussicht auf den Untersee und die Hegauberge. Von dort aus führt ein Graspfad den Fohrenbühl bergab zu einem Naturschutzgebiet, dem Nägelried. Unten angekommen, stoßen wir auf den Weg (links abbiegen), der nach Allensbach zurückführt. Dieser Weg führt wieder über eine Brücke und mündet schließlich in die Nägelriedstraße. Wir folgen der Nägelriedstraße und überqueren dann die Radolfzeller Straße und die Gleise. Nach den Gleisen biegen wir nach links in den Seeweg ab. Hier im Seeweg befindet sich die Station Nr. 5 der Kunstroute Untersee. Der Seeweg geht am Ende in einen Fußweg über, der uns schließlich zum Sophienplatz, einem kleinen, idyllischen Sitzplatz, führt. Bei einer kleinen Rast genießt man hier eine fantastische Sicht auf die Insel Reichenau. Vom Sophienplatz aus führt der Weg schließlich zur Schiffslände. An der Schiffslände steht eine weitere Stele der Kunstroute Untersee. Von dort führt der Weg durch die Brunnengasse zurück zum Ausgangspunkt des Rundwegs.

Tipp: Besuchen Sie nach der Wanderung das MühlenwegMuseum im Bahnhof Allensbach.

Tipp des Autors

Bei der Konditorei Schumacher am Rathausplatz gibt es von Mittwoch bis Sonntag leckeres, hausgemachtes Eis.

Anfahrt

Auf der A81 bis Kreuz Hegau fahren, dann Richtung Konstanz/Radolfzell und der B33 bis Allensbach folgen. In Allensbach auf der Hauptstraße bis zur Ortsmitte fahren. Hier sind in der Brunnengasse (3 min Fußweg bis zum Rathausplatz), am Rathausplatz und am Bahnhof (5 min Fußweg bis zum Rathausplatz) Parkplätze (kostenpflichtig!) verfügbar.

Parken

Parkplätze sind am Bahnhof Allensbach, am Rathausplatz und in der Brunnengasse verfügbar (kostenpflichtig!).

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise mit der "Schwarzwaldbahn" (jede Stunde) oder dem "Seehas" (alle 30 Minuten) bis Allensbach. Vom Bahnhof Allensbach 5 Minuten Fußweg bis zum Rathausplatz.
Höhenprofil:
Schwierigkeit leicht
Länge4,66 km
Aufstieg 72 m
Abstieg 72 m
Dauer 1,15 h
Niedrigster Punkt395 m
Höchster Punkt446 m
Startpunkt der Tour:

Rathausplatz Allensbach

Zielpunkt der Tour:

Rathausplatz Allensbach

Eigenschaften:

Rundtour Einkehrmöglichkeit

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

Kultur- und Verkehrsbüro Allensbach

Konstanzer Straße 12

78476 Allensbach

0049 (0) 7533 801-35

tourismus@allensbach.de

www.allensbach.de

 

Wandertour erstellt in Zusammenarbeit mit der Lokalen Agenda Allensbach

BodenSeeWest Tourismus e.V.