Header Header Header Header
   Detailsuche »

Garten-Rendezvous blüht auf

Offene Privatgärten und Parks am Bodensee / Neue Gartenrouten für Radler

24. Februar 2016 – Mit über 40 Privatgärten, Schaugärten und Parks startet das Garten-Rendezvous am Untersee in die Saison 2016. Zum Gartenhopping laden die fünf neuen „Gartenrouten per Pedal“ ein, die die schönsten Gärten am westlichen Bodensee miteinander verbinden. Für den Besuch vor allem der privaten Grünoasen sollte man Zeit mitbringen, denn der Austausch mit den Gartenbesitzern gehört beim Garten-Rendezvous einfach dazu. Eine Broschüre kann unter www.tourismus-untersee.eu bestellt oder heruntergeladen werden.

Jeder der 42 Gärten – 27 auf deutscher und 15 auf Schweizer Seite – erzählt seine eigene Geschichte. Ob nach Feng Shui gestaltete Parklandschaften, bäuerliche Kräutergärtchen, Künstler- und Klostergärten oder beeindruckende Rosensammlungen – sie alle zeigen die Handschrift und die Leidenschaft ihrer Besitzer. Viele der Gärten sind jederzeit ohne Anmeldung frei zugänglich. Ansonsten gilt: den Gartenbesitzer anrufen und einen Termin ausmachen. Alle Kontaktdaten, aber auch Hinweise auf Übernachtungsmöglichkeiten und Gastronomieangebote in den Gärten finden sich in der druckfrischen Broschüre zum Garten-Rendezvous und auf der Website von Tourismus Untersee.

Neue Gartenrouten für Radler

Mit dem Fahrrad geht es bei den „Gartenrouten per Pedal“ quer durch die Landschaft am westlichen Bodensee zu den schönsten Gärten auf der Schweizer Seeseite, auf der Halbinsel Höri und der Insel Reichenau sowie rund um Radolfzell und Allensbach am Bodensee. Besonders attraktiv: Manche Routen enthalten auch kleinere Schiffspassagen. Die Tourenvorschläge in der Broschüre werden ergänzt von Karten, Höhenprofilen und detaillierten Routenbeschreibungen auf der Untersee-Website.

Ganz neu oder wieder dabei

Viele Gärten sind bereits seit Jahren beim Garten-Rendezvous dabei. 2016 gibt es aber auch so manchen Neuzugang, vor allem auf Schweizer Seite. So ist ab dieser Saison der neu angelegte Garten des Museums Kloster St. Georgen in Stein am Rhein dabei und ein ganz neuer barrierefreier Hotelgarten in Berlingen. Nach längerer Pause steht auch der Garten von Schloss Wolfsberg in Ermatingen wieder für Besucher offen.

Prominente Gärtner

Die Privatleute, die beim Garten-Rendezvous mitmachen, befinden sich übrigens in prominenter Gesellschaft. Denn auch die Gärten von Hermann Hesse und dem berühmten Maler Otto Dix, die beide am Untersee zu Hause waren, sind Teil des Garten-Rendezvous und können besichtigt werden.

Informationen: Tourismus Untersee e.V., Im Kohlgarten 2, D-78343 Gaien-hofen, Tel. +49 7735 919055, info@tourismus-untersee.eu, www.tourismus-untersee.eu

Lucia Kamp

Geschäftsführerin

Tel. +49 (0) 7735 91 90 55
lucia.kamp@bodenseewest.eu