Header Header Header Header
   Detailsuche »

Untersee: Alle Vöglein sind schon da

Vogelbeobachtung am westlichen Bodensee

Der Bodensee ist ein gigantisches Drehkreuz für Zugvögel. Einige Arten sammeln sich hier auf ihrem Weg gen Süden, andere finden es im gemäßigten Klima des Sees bereits angenehm genug und überwintern hier. Am westlichen Bodensee bietet der Naturschutzbund (NABU) verschiedene Exkursionsformate an, bei denen Hobbyornithologen sich auf die Lauer legen können. Bei der großen Führung durchs Wollmatinger Ried geht es von der quirligen Bodenseestadt Konstanz direkt in ein Stück weitgehend unberührte Natur. Zahlreiche sehr seltene und fast ausgestorbene Tier- und Pflanzenarten können in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet werden. Auch fünf Vogelexkursionen mit dem Kursschiff der Schifffahrt Untersee und Rhein stehen im September und Oktober auf dem Programm des NABU. Wer auf eigene Faust auf Tour gehen will, kann auch zwei Lehrpfade im Ried erkunden (Gottlieber Weg, Reichenauer Damm). Auf den Beobachtungsplattformen an der Spitze der Halbinsel Mettnau, am Campingplatz in Hegne und auf dem Reichenauer Damm lohnt es sich besonders, den Feldstecher auszupacken. Informationen und weitere Termine: www.nabu-wollmatingerried.de  

Termine Riedwanderung

So, 18. Sept. 16, 8.30 – 11.30 Uhr

Termine Vogelexkursion mit dem Kursschiff

Do, 15. Sept. 16, 11.12 Uhr ab Hafen Konstanz und 12.38 Uhr ab Hafen Reichenau
 Do, 22. Sept. 16, 11.12 Uhr ab Hafen Konstanz und 12.38 Uhr ab Hafen Reichenau
 Do, 29. Sept. 16, 11.12 Uhr ab Hafen Konstanz und 12.38 Uhr ab Hafen Reichenau
 Do, 6. Okt. 16, 11.12 Uhr ab Hafen Konstanz
 Do, 13. Okt. 16, 11.12 Uhr ab Hafen Konstanz

Lucia Kamp

Geschäftsführerin

Tel. +49 (0) 7735 91 90 55
lucia.kamp@bodenseewest.eu