Header Header Header Header Header Header Header
   Detailsuche »

Kath. Pfarrkirche St. Nikolaus

Die Pfarrkirche St. Nikolaus ist das Wahrzeichen von Allensbach.

Beschreibung

Keinen anderen Heiligen haben die Bewohner der Bodenseeregion so oft zum Schutzpatron erwählt wie den Bischhof von Myra.Das Deckengemälde in der Allensbacher Pfarrkirche zeigt ihn als Beschützer der Seefahrer und erinnert zugleich an eine gefahrvolle Schiffswallfahrt zur Birnauer Muttergottes.

Bereits im 12. Jahrhundert stand hier am Seeufer eine Nikolauskapelle. Allensbach gehörte dem Kloster Reichenau und war Fährort der Insel. Die Allensbacher Fischer und Bauern mussten zum Gottesdienst die Pfarrkirche St. Peter und Paul in Niederzell aufsuchen, bis sie 1486 eine eigene Pfarrei erhielten.

1732 wurde die baufällig gewordene Kirche abgerissen und bis 1735 im barocken Stil neu errichtet. Mit ihrem weithin sichtbaren barocken Zwiebelturm ist sie zum Wahrzeichen von Allensbach geworden.

TIPP: Allensbacher Seeprozession - Zur Erinnerung an die Zugehörigkeit zur Klosterinsel Reichenau findet alljährlich am 1. Sonntag im Juli die sogenannte "Seeprozession" von Allensbach nach Niederzell mit dem Schiff über den Gnadensee statt.

Anschrift

Kath. Seelsorgeeinheit
Rathausplatz 4
78476 Allensbach
Telefon +49 (0) 7533 - 39 120
pfarrbuero@kath-allensbach.de

Montag 09:30 - 17:00 Uhr
Dienstag 09:30 - 17:00 Uhr
Mittwoch 09:30 - 17:00 Uhr
Donnerstag 09:30 - 17:00 Uhr
Freitag 09:30 - 17:00 Uhr
Samstag 09:30 - 17:00 Uhr
Sonntag 09:30 - 17:00 Uhr

Reiseauskunft der Bahn

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.