Header Header Header Header Header Header Header
   Detailsuche »

Trotte

Älteste Trotte im Kanton Thurgau

Beschreibung

Gemäss den Angaben der kantonalen Denkmalpflege handelt es sich hier um das älteste Trottengebäude im Kanton Thurgau, erbaut im Jahre 1548. Aber auch ihre spezielle Bauweise und ihre kulturgeschichtliche Bedeutung sind von unermesslichem Wert.

Zusammen mit der Propstei und der unteren Mühle ist sie als Baugruppe im Schweizerischen Inventar der Kulturgüter aufgeführt. Zudem liegt sie in einer Landschaft von nationaler Bedeutung.

Seit 1965 die Ortsgemeinde Wagenhausen unter Mithilfe des Kantons Thurgau die Rheinuferparzelle mit Badeplatz und Trottengebäude käuflich erworben hat, wurde mancher Versuch unternommen die Trotte wieder zu renovieren und einer Nutzung zuzuführen. Die Vorlagen waren jedoch auf eine intensive Nutzung ausgerichtet und wurden alle abgelehnt.

An der Ortsgemeindeversammlung vom 16. Mai 1994 stimmten die Wagenhauser Stimmbürgerinnen und Stimmbürger der Sanierung des Trottengebäudes für eine extensive Nutzung mit grossem Mehr zu. 1995 konnte die Renovation abgeschlossen werden. Seit diesem Zeitpunkt wird die Trotte für festliche Anlässe vermietet.

Die Vermietung erfolgt durch die Gemeindeverwaltung Wagenhausen.